Sie sind hier:
  • Startseite

Herzlich willkommen auf den Seiten der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa hat ein breit gefächertes Aufgabenspektrum. Die Aufgabenwahrnehmung der Behörde erfolgt sowohl als Landesministerium unseres Zwei-Städte-Staates wie auch als kommunale Verwaltung der Stadtgemeinde Bremen.
Darüber hinaus ist das Ressort verantwortlich für das Amt für Versorgung und Integration (AVIB) sowie für die dem Geschäftsbereich der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa zugeordneten Gesellschaften:

Hier finden Sie einen umfassenden Überblick über die Organisationsstruktur der senatorischen Behörde.

Starke Wirtschaft. Starkes Land.

, jpg, 43.8 KB

Die Besuchsreihe unter der Überschrift "Starke Wirtschaft. Starkes Land" führt den Wirtschaftssenator zu Unternehmen, die über Stärken und Know-how verfügen. mehr

Teilhabechancengesetz tritt in Kraft

Zum 01.01.2019 tritt das Teilhabechancengesetz in Kraft. Dieses ermöglicht durch öffentlich geförderte Beschäftigung mehr Teilhabechancen für langzeitarbeitslose Menschen und Menschen, die bereits mehrere Jahre im Leistungsbezug der Jobcenter stehen. Antragsunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Neue Projektlandkarte schafft Überblick

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen fördert aktuell zahlreiche Projekte in Bremen und Bremerhaven. Eine neue Projektlandkarte gibt einen besseren Überblickt zu allen Angeboten. Die verorteten Projekte sind aus dem Bereich Qualifizierung, helfen bei der Suche nach einem geförderten Arbeitsplatz (Beschäftigungsförderung) oder einem Ausbildungsplatz (Ausbildung). Sie beraten z.B. zu beruflicher Weiterbildung (Beratung) oder bieten Möglichkeiten zu sozialen Aktivitäten im Stadtteil.
Mehr Informationen finden Sie hier!

Bremische Aufstiegsfortbildungs-Prämie

Ab dem 01.01.2019 gibt es die Bremische Aufstiegsfortbildungs-Prämie. Um zukünftig in ausreichendem Maße Nachwuchskräfte zur Absolvierung einer Aufstiegsfortbildung zu motivieren, wollen wir die Teilnahme an einer Aufstiegsfortbildung durch die Gewährung der Aufstiegsfortbildungs-Prämie attraktiver machen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Aktuelles

Sven Wiebe wird Staatsrat Wirtschaft

18.09.2019 - Sven Wiebe wird Staatsrat für den Bereich Wirtschaft bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa. "Ich freue mich sehr, dass ich einen erfahrenen Verwaltungsfachmann wie Sven Wiebe für diese Position gewinnen konnte", sagt Senatorin Kristina Vogt. MEHR

Wirtschaftssenatorin Vogt auf der Husum Wind

Gerd Möller, Geschäftsführer Lanthan und Senatorin Kristina Vogt

11.09.2019 - Die Situation der Windindustrie bei Onshore und Offshore ist zurzeit nicht einfach, nicht zuletzt aufgrund der durch den Bund gesetzten rechtlichen Rahmenbedingungen. „Bremen bleibt trotz großer Herausforderungen weiterhin ein Windenergiestandort, das gilt sowohl für den Offshore-Standort Bremerhaven wie auch den Bereich Onshore in Bremen und der Region“, sagt Kristina Vogt, Bremens Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa. MEHR

Was macht Bremen so besonders?

Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

28.08.2019 - Sind es tatsächlich die Bremer Stadtmusikanten? Oder das quirlige Viertel? Werder? Oder doch die Weser? Was macht die Hansestadt besonders liebens- und lebenswert? Das möchte das Bremer Wirtschaftsressort gemeinsam mit der WFB Wirtschaftsförderung Bremen mit der Aktion „Bremens DNA gesucht“ im September herausfinden. MEHR

Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt unterzeichnet „Leipziger Erklärung“

21.08.2019 - Die Bremer Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Kristina Vogt, unterzeichnete in ihrer Rolle als neu gewählte Vorsitzende der Wirtschaftsministerkonferenz während der ersten „Nationalen Luftfahrtkonferenz“ das „Leipziger Statement für die Zukunft der Luftfahrt“. Ziel der Erklärung ist es, die Entwicklung der Luftfahrtbranche und somit Deutschland als Standort für den Flugzeugbau zu stärken. MEHR

Hotelboom in Bremen bringt viele Touristen

20.08.2019 - Die Touristenzahlen in Bremen sind erneut gestiegen. Im ersten Halbjahr 2019 wuchs die Zahl der Übernachtungen in der Stadt Bremen um 8,3 Prozent. Das Statistische Landesamt Bremen verzeichnete 571.875 Ankünfte (+ 6,0 Prozent) und 1.073.495 Übernachtungen. Im Land Bremen stiegen die Ankünfte um 5,8 Prozent (687.903), die Übernachtungen um 7,5 Prozent (1.287.734).
MEHR